Pocketbook

ePubDer eBook-Hersteller Pocketbook gehört zu den Lieblingen des unabhängigen Buchhandels. Verkauft werden die eReader vom Händler um die Ecke bis zur Osiander-Kette. Ein paar Hintergrundinformationen: Osiander gehört nicht wie Hugendubel und Thalia zu den ganz großen, die sich in der Tolino Allanz zusammengeschlossen haben. Trotzdem bringen sie mit dem Osiander Reader ein eigenes, von Pocketbook hergestelltes Lesegerät unter das Volk. Sowas verdient Respekt. Was hat es nun mit dem Pocketbook auf sich?

Pocketbook Touch Lux 3

Die Firmat PocketBook International S.A. hat ihren Sitz im schweizerischen Lugano. Die PocketBook-eReader führt das Flaggschiff Touch Lux 3 an, ergänzt durch die Modelle Ultra, Sense, InkPad und Aqua. Mit dem PocketBook SURFpad 4L, das von Tablet PC mit „sehr gut“ bewertet wurde, produziert die Firma auch ein Gerät, das Audio abspielen kann. Diese Funktion war  im Touch Lux 2 enthalten. Nunja, es ist wie bei alle eReader-Herstellern, die neuesten Geräte verzichten auf Audio.

Pocketbooks Neutralität

Abgesehen vom Osiander-Coup verhält sich das Pocketbook zu allen Online-Buchläden neutral.  Das liegt daran, dass kein eigener Shop betrieben wird. Wer auf größtmögliche Freiheit Wert legt, ist mit dem Pocketbook also gut bedient. Anmerkung:  Auch der Osiander-Reader lässt sich dazu verwenden, in einer beliebigen Buchhandlung einzukaufen.

Freunde, Fans und Follower: Das Buch ist da.

Pocketbooks Technik

Unter der Haube werkelt ein Prozessor mit 1 GHz Taktung sowie 256 MB Arbeitsspeicher. Das PocketBook setzt als Basis Open Source Software ein, das Betriebssystem basiert auf Linux. Große Teile des Systems stehen aber nur als ausführbare Dateien ohne Möglichkeit der Änderung zur Verfügung. Das integrierte WLAN-Modul unterstützt zahlreiche Online-Dienste wie Dropbox und hauseigene Dienste wie Send-to-PocketBook und PocketBook Sync.
Zum Lesekomfort: Das PocketBook Touch Lux 3 macht seinem Namen alle Ehre, die Vordergrundbeleuchtung sorgt für komfortables Licht. Mit den bewährten Tasten lässt sich das Gerät ebenso bedienen wie mit dem Touchscreen. Das Gerät verfügt über 4 GB internen Speicher, der sich mit microSD-Speicherkarten auf bis zu 32 GB erweitern lässt.

Buchformat ePub

Unterstützte Bildformate sind JPEG, BMP, PNG und TIFF. Wichtig ist das aber nur, um einzelne Bilder zu betrachten. Auch die 18 unterstützen eBook-Formate muss niemand auswendig lernen. Als Autor genügt es zu wissen, was das führende Format ist, natürlich ePub! Fazit: Wer sein eBook im ePub-Format herstellt, ist auf dem Pocketbook perfekt zu lesen.

Du willst mit WordPress deinen eigenen Onlineshop aufbauen? Infos findest du im neuen Buch Onlineshops mit WordPress.

Sag Deine Meinung: