Freunde, Fans und Follower: Das große Social-Media-Handbuch

Freunde, Fans und FollowerWerbung in eigener Sache: Um das eigene Buch bekannt zu machen, ist Social Media heute unverzichtbar.

Doch wie gelingt der Einstieg in Facebook, Twitter, YouTube und andere Netzwerke? Und welche Netzwerke sind in Zukunft relevant?

Anworten darauf gibt das neue Buch Freunde, Fans und Follower.

Freunde, Fans und Follower: Das Buch ist da.

Freunde, Fans und Follower

 

Freunde, Fans und Follower ist das neue Standardwerk für alle, Einsteiger wie Fortgeschrittene, die auf der Suche nach einer passenden Social-Media-Strategie sind. Es zeigt an vielen Beispielen, wie die Präsenz eines Unternehmens auf die Branche, die Kunden, aber auch auf die eigene Identität zugeschnitten sein muss.
Alle wesentlichen Fragen werden angesprochen:

  • Welche Plattformen sind für mein Unternehmen relevant?
  • Mit welchem Content erreiche ich meine Zielgruppe?
  • Wie baue ich eine hochwertige Followerschaft auf?
  • Wie stelle ich eine effiziente Vernüpfung zwischen der Website meines Unternehmens und den Plattformen her?
  • Mit welchen Social-Media-Tools erleichtere ich mir die Arbeit?
  • Wie gestalte ich meine Social-Media-Präsenzen rechtssicher?
  • Wie optimiere ich mein Social-Media-Advertising?
  • Und: Wie messe ich den Erfolg?

Diese Fragen sind eine große Herausforderung, der sich alle Unternehmen stellen müssen. Mit diesem Buch des ausgewiesenen Social-Media-Experten Bernd Schmitt kommen sie der Beantwortung garantiert ein gutes Stück näher.

Aus dem Inhalt:

  • Neue Social-Media-Stars erschaffen und in Szene setzen
  • Passgenaue Bilder, Infografiken und GIFs erstellen
  • Videos produzieren, bearbeiten und veröffentlichen
  • Der Facebook-Knigge für Unternehmen
  • Reichweite auf allen relevanten Plattformen erhöhen
  • So funktionieren Instagram, Pinterest und Snapchat
  • Social-Media-Monitoring mit internen und externen Tools
  • Strategien für Follower- und Produktkampagnen
  • Marketing auf Pinterest, WhatsApp und Snapchat
  • Datenschutz, Urheber- und Markenrecht für Social-Media
Du willst mit WordPress deinen eigenen Onlineshop aufbauen? Infos findest du im neuen Buch Onlineshops mit WordPress.

eBook-Anteile steigen

BuchmarktGute Nachricht für Selfpublisher: Die Marktanteile des eBooks steigen weiter. Nach einer Studie des Börsenvereins und der Gfk (Gesellschaft für Konsumforschung) lag der Anteil der eBooks am Publikumsmarkt (ohne Schul- und Fachbücher) 2015 bei 4,5 Prozent. Im Jahr zuvor waren es 4,3 Prozent. Gleichgeblieben ist allerdings der relativ niedrige Anteil der eBook-Käufer: Nur 5,7 Prozent der Bevölkerung kaufen überhaupt eBooks. Weiterlesen

Leipziger Buchmesse: Autorenrunde

Vom 17. bis 20. März ist wieder Leipziger Buchmesse. Jetzt ist das mit den Messen ja so eine Sache. Man schlappt durch riesige Hallen, ist am Abend völlig fertig und kann sich hinterher an nichts mehr erinnern. Das muss aber nicht so sein, denn in Leipzig gibt es das Programm autoren@leipzig und als Highlight für Autoren, Selfpublisher und eBook-Produzenten die Leipziger Autorenrunde. Weiterlesen

eBooks für Afrika

epub3-w90Völlig unbemerkt von der verschnarchten europäischen eBook-Industrie vollzieht sich in Afrika gerade eine Lese-Revolution. Dank des eBooks! Vorteil: Für elektronische Literatur müssen keine Lastwagen mit Papier durch die Savanne gekarrt werden. Außerdem trifft das eBook in Afrika auf die beliebten Nachfolger der Schiefertafel, nämlich den eReader und das Smartphone. Damit verbunden ist allerdings ein Stellvertreterkrieg der eBook-Formate. Es geht mal wieder um ePub gegen Mobi, das freie Format gegen das Firmenformat Amazons. Weiterlesen

Münchner Erklärung zum Urheberrecht

NewsDie besorgten Publikumsverlage haben am 21.1.16 die »Münchner Erklärung« verabschiedet. Es brennt nämlich unterm Dach, seit der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Praxis der Tantiemenverteilung durch die VG Wort (Verwertungsgesellschaft für Autoren und Verleger) für rechtswidrig erklärt hat. Wie, du verstehst jetzt nur Bahnhof? Kein Problem, in diesem Artikel wird das Fachchinesisch erklärt! Weiterlesen

Amatzon brüfd Rächtschreipunk

RechtschreibungOh nääh, ich habs beim Heise glesen. Die von Amatzon brüfen jetzert beim Kindle Diregt Bublishing die Rächtschreipunk nach. Zensur! Wenn de zu viel Fehla gmacht hast, wird dei Buch nimmer verkauft! Aber was wird nachert aus dene ganze Regionalgrimis und die ganze Bücha mit Dialekt? Des hesst dann, dass die zu blöd sin‘ die Audorn, auch wenn die absichtdlich so gschrieben ham, wie se gewollt ham!

Freunde, Fans und Follower: Das Buch ist da.

Tschäimes Tschoise ausgebrunzt

Zum Beischbiel der Dings, der, wie hässter? Der Tschäimes Tschoise mit seim Ulysses-Zeuch vom Bloomsday, des Buch wär bstimmt net bei Amatzon durchkommen und berühmt worn, weil sich der Audor net an die Ordografie ghalden hat, überhaubt net! Jetzt schreibt hald jeder nur noch Schulbücha, na bassts. Viel Schpassss!

1 2 3 5